Mitmachen als NSC

Du hast Interesse, die Broughton Academy als NSC zu unterstützen? Perfekt. Denn welche Veranstaltung braucht keine motivierten NSC? Unser Spiel zumindest hängt ganz maßgeblich an der Qualität unserer NSC. Sie sind es, die all unsere wahnsinnigen Ideen erst mit Leben füllen.

Trotzdem bitten wir euch vor Anmeldung, nicht nur diesen Text hier aufmerksam zu lesen, sondern auch den persönlichen Kontakt zu suchen. Es ist uns ungemein wichtig, schon im Vorfeld die wichtigsten Parameter rund um das NSC-Sein an der BAC mit euch gemeinsam abzustecken. Denn unser NSC-Konzept kann vielleicht abweichen von dem, was ihr kennt und gut findet.

NSC sein auf der BAC kann anders sein!

Anders als wahrscheinlich auf vielen anderen Veranstaltungen raten wir z.B. echten LARP-Neulingen ganz explizit von einem Einstieg als NSC ab. Wenn ihr erst noch rausfinden wollt, ob Rollenspiel überhaupt das richtige ist, dann macht es eigenverantwortlich und nicht noch mit der Last im Rücken, Spiel für andere tragen zu müssen.

Eine gewisse Spielerfahrung hilft als NSC einfach. Und letztlich ist es immer leichter, vom Spieler irgendwann zum NSC zu werden als andersherum. All das heißt natürlich nicht, dass wir keine Ausnahmen machen. Wer zum Beispiel Erfahrungen aus dem Improvisationstheater oder Schauspiel mitbringt, ist sicher auch ohne ausgeprägte LARP-Erfahrungen gut aufgehoben in unserem NSC-Team. Deswegen, schreibt uns einfach an!

Wichtig ist, dass andere Einschränkungen – außer eben LARP-Erfahrung – euch auf keinen Fall davon abhalten sollten, bei uns als NSC aktiv zu werden. Wir legen größten Wert darauf, unsere NSC ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen einzusetzen. Jede*r bekommt den Schutzraum, den sie*er eben braucht.

Was also ist anders bei uns?

Die Broughton Academy versteht sich selbst als kampagnenbasiertes Content-LARP. D.h. wir spielen einen großen, mehrere Veranstaltungen umfassenden Storyarc. Wie in einer horizontal erzählten Serie. Unsere Spielwelt nimmt ihre enorme Kraft dabei aus ihrer Dichte und Komplexität. Die wiederum ganz wesentliche Konsequenz all der vielen wiederkehrenden und tragenden Figuren sind. Figuren, für die ihr als NSC im Spiel die Verantwortung übernehmen werdet.

Daraus ergibt sich ein Anforderungsprofil für NSC, das eben abweichen kann von dem anderer LARPs. Gerade was persönliche Freiheiten bei der Ausgestaltung der eigenen Rolle angeht. NSC sind bei uns keine Spieler*innen mit etwas mehr Plotwissen. Sie sind Darsteller*innen von sehr komplexen, aber eben vorgegebenen Rollen. Rollen, die eine Funktion in der Story haben und dennoch vielschichtig und ausdifferenziert, sprich modern sein sollen. Figuren, die aber auch herausfordernd zu spielen sind. Wir vergleichen die BAC oft mit einer Serie und das greift auch hier. Wir wollen Figuren aus einer HBO-Serie, nicht immer wieder die gleichen 90er Jahre Actionhelden mit dem obligatorischen Alkoholproblem und der gescheiterten Ehe.

Bei vielen unserer Rollen ist es essentiell, dass ihr Lust habt, euch im Vorfeld mit ihnen und natürlich mit uns zu beschäftigen.

Wir unterscheiden im Groben in drei verschiedene Rollentypen, die es für euch zu spielen gibt. Eine klare Aufteilung in reine Festrollen und reine Springerrollen wird es nicht mehr geben. Alle NSC werden variabel und abhängig von unseren persönlichen Ansprachen eingesetzt, ganz so, dass ihr euch wohl fühlt.

Der erste Rollentyp ist natürlich das Lehrpersonal der Broughton Academy. Im Fokus steht hier also das Halten und Gestalten der Unterrichte der jeweiligen Fachbereiche. Ebenso wie das Stärken der Boarding-School-Atmosphäre, mit all ihren kleinen Eigenheiten, Ritualen und Traditionen. Der Unterricht wird in kleinen Lehrerteams gegeben, die meist einen Fachbereich (Einsatzauroren, Fluchbrecher, Kryptologen, Obliviatoren) betreuen. Alle Unterrichte werden in Absprache mit der Spielleitung entwickelt.

Der zweite Rollentyp sind die wiederkehrenden plotrelevanten Charaktere. Und davon gibt es in der BAC-Welt so einige. Unsere Spieler*innen kennen sie, sind teilweise schon länger mit ihnen verknüpft und bringen gewisse Erwartungen an diese Figuren mit. Hier gilt es also nicht nur auf den Punkt die richtigen Informationen raus zu geben, sondern auch möglichst konsequent Charaktere darzustellen. Charaktere mit Hintergrund, Schwächen, Ticks, vor allem aber mit einer ausgefeilten Haltung zu unserer Welt.

Deswegen ist es gerade hier unabdingbar, dass ihr Lust habt, euch mit diesen Figuren zu beschäftigen. Alleine und auch mit uns gemeinsam. Wir pflegen eine intensive NSC-Betreunung, die genau hierauf abzielt: Euch perfekt vorzubereiten. Selbst wenn der jeweilige Auftritt nur sehr kurz ist.

Wir wünschen uns bei diesen Figuren natürlich eine gewisse Kontinuität in der Besetzung, wissen aber auch, dass das nicht immer erfüllbar ist. Je nach Plot spielen NSC entweder genau eine dieser wiederkehrenden Figuren oder ganz verschiedene. Je nachdem.

Last but not least wird es auf der Broughton Academy sogenannte Freie Rollen geben. Also Figuren, für die es kein ausgefeiltes Profil gibt. Sie haben oft nur eine Funktion: z.B. der britische Hooligan im Pub, der eine Schlägerei anzettelt. Dazu kommen die klassischen Ambientefiguren und Statisten, die einfach unverzichtbar sind. Jeder unserer NSC sollte grundsätzlich bereit sind, bei Bedarf auch solche Rollen zu übernehmen. Eine Garantie auf solche Rollen gibt es aber nicht.

Hier noch einmal zusammengefasst, was wir uns bei unseren NSC wünschen und was wir im Gegenzug bieten:

Wir wünschen uns NSC, die:

  • offen und ehrlich, direkt und klar ihre Bedürfnisse kommunizieren
  • zu klarer, realistischer Selbsteinschätzung fähig sind
  • bereit sind, auch ein Nein zu akzeptieren
  • unsere Werte und unser Weltbild akzeptieren und offen für Diversität sind
  • eine gute Atmosphäre in den Fundus bringen.

Außerdem sollten sie:

  • gescriptete Rollen auf den Punkt abliefern können
  • sich im Vorfeld einlesen und sich mit dem Hintergrund und einem Rollenprofil beschäftigen wollen
  • Lust haben, Teil einer großen Geschichte zu sein.

Das bieten wir unseren NSC:

  • Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse (z.B. körperliche Einschränkungen)
  • hohe Transparenz, Ehrlichkeit und Kritikfähigkeit
  • enge Betreuung (persönliche Briefings, Telefonate, WhatsApp)
  • permanente Ansprechbarkeit vor Ort
  • gute Organisation
  • gute Stimmung
  • Vollverpflegung, Unterbringung im NSC-Trakt mit eigener Teeküche, kein Matratzenlager!
  • Freigetränke und Snacks rund um die Uhr
  • Soli-Festpreis
  • Kostümfundus
  • eine im Detail vorbereitete SL, aber manchmal mit Verspätung
  • ggf. NSC-Workshops

Noch Fragen?

Bist du noch unschlüssig oder hast Fragen? Melde dich einfach und jederzeit!